Bienenstock

“Rettet die Bienen”, unter diesem Titel stand vor nicht allzu langer Zeit ein erfolgreiches Volksbegehren in Bayern. Aktuell ist der Erhalt unserer Umwelt und des Klimas ein wichtiges Thema, auch wenn die Politik sich dessen immer noch nicht genügend darum annimmt. Für einen Freund, der sich als Hobby-Imker um mehrere Bienenvölker kümmert, ist die folgende Geschenkidee entstanden: Ein Bienenstock.

Das habe ich diesmal eingekauft

  • Toffifee (15er Packung)
  • Duplo
  • Kinder Riegel
  • Kinder Country
  • Smart Bees (Smarties)
  • Pralinen
  • Werther`s Original

Der Bienenstock entsteht

Für den Bienenstock wird zuerst ein Grundgerüst aus den Toffifee Verpackungen erstellt. Dazu zwei leere Hüllen einfach flach drücken und oben sowie unten auseinanderschneiden. Den kurzen Abschnitt einfach nach hinten umknicken und festleben. Da die Seitenteile etwas kürzer sein sollen, werden zwei der vier Pappflächen auf 12 Zentimeter gekürzt. Anschließend knickt man die Seitenteile Links und Rechts jeweils nach 1,3 Zentimeter um, so dass die Seitenwand mit den anderen beiden Teilen mit einem Klebestreifen verbunden werden kann. So entsteht ein rechteckiger Kasten, der als Grundgerüst für die weitere Konstruktion dient.

Dieses Grundgerüst wird nun rundum mit Kinder Riegel und Duplo verkleidet. An der Vorderseite werden mittig zwei Kinder Country eingesetzt, so dass unten eine Lücke bleibt. Die Pappe an dieser Stelle wird ausgeschnitten, so dass ein Einflugloch entsteht.

Grundgerüst samt Verkleidung

Für das Dach habe ich wiederum eine Toffifee-Hülle verwendet, die einfach nur flach zusammengeklebt wurde. Eingedeckt wird das Dach des Bienenstocks großflächig mit Kinder Country . Damit wäre die sogenannte “Beute” auch schon fertig.

Die Toffifee selbst bilden die Bienenwaben, die im Rähmchen eingelassen sind. Um dem Rähmchen Halt zu geben, dienen zwei oben angebrachte Duplo als Oberträger, an denen diese in den Stock eingehängt werden können. Seitlich stehen die Duplo dabei ca. 2,5 Zentimeter über.

Das Rähmchen mit dem süßen “Honig”

Im letzten Schritt werden die Rähmchen in den Bienenstock eingehängt und das Dach befestigt. Damit man auch einen Blick nach Innen werfen kann halten Zahnstocher das Dach offen. Basis des Bienenstocks bildet eine Schachtel Pralinen, auf welche die Konstruktion gesetzt wird. Als kleines Extra habe ich Links und Rechts noch jeweils eine “Honigtopf”, gefüllt mit Smarties, aufgestellt.

“Werther`s Original” symbolisieren abschließend die Bienen, die am Bienenstock fleißig ein- und ausfliegen, um Honig zu sammeln.

Der fertige Bienenstock
Fertig verpackt und mit Blumen verziert

An diesem Geschenk finden sicher nicht nur Imker, sonderen auch andere Schleckermäuler eine Freude.

Facebooktwitter
0 votes

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.